Über mich

Meine Kindheit war schön und behütet. Gemeinsam mit meinen Eltern und Großeltern lebten wir in einem Ort im Odenwald.

Doch schon früh wurde meine Jugend durch einen Schicksalsschlag von heute auf morgen unterbrochen und mein Leben das erste Mal auf eine harte Probe gestellt. Mein Vater brach eines nachts ganz plötzlich zusammen. Hirnblutung! Er überlebte als Pflegefall.

Vieles in meinem Leben änderte sich. Auch meinen Glauben an Gott stellte ich infrage.

Beruflich startete ich mit einer Ausbildung im Bereich Informationstechnologie. Im Laufe der Jahre entwickelte ich mich beruflich und persönlich weiter. Es folgten meine Hochzeit mit meiner Frau Claudia, mit der ich schon über 20 Jahre verheiratet bin und die Geburt unserer gemeinsamen Kinder.

Mit der Geburt unserer Tochter Katharina wurde unsere Familie, nachdem wir schon drei Jungs hatten, komplett. Doch das Glück blieb nur ein paar Monate unbelastet. Ein Jahr nach Ihrer Geburt erhielten wir die Diagnose "Gendefekt im CASK-Gen". Unser kleines Mädchen, das wir uns so sehr gewünscht hatten, war "besonders" und hatte eine Mehrfachbehinderung. Für unsere Familie eine neue Herausforderung, der wir uns gemeinsam stellten. Kurze Zeit nach der Diagnose hatte ich ein Burnout mit schweren Depressionen und war fast zwei Jahre krank und konnte nicht arbeiten gehen. Meine Familie gab mir in dieser Zeit viel Kraft und ich schaffte es, die Depressionen zu besiegen und das Burnout hinter mir zu lassen. Ich schrieb ein Buch über die ersten beiden Jahre unserer Tochter. Eine neue Lebensaufgabe und ein neuer Beruf gaben mir wieder Aufwind. Ich startete in ein neues Leben!

Ich eignete mir Verfahren an, mit denen ich meinen Alltag besser steuern konnte. Eine ausgewogene Balance zwischen Beruf, Familie und Freizeit brachte mir neue Lebensenergie. Kurzum, ich wurde mein eigener Mentor und schaffte es, das Leben wieder von einer anderen, einer schönen Seite zu sehen.

Durch meine langjährigen Tätigkeiten, unter anderem in diversen Führungspositionen mit Personalverantwortung, gehörten Mitarbeitermotivation, Konfliktmanagement und weitere Teilbereiche des Coachings, schon immer zu wesentlichen Teilen meines Alltags.

Unsere Tochter Katharina war all die Jahre ein sehr fröhliches Kind und Ihre unbändige Stärke fesselten mich jeden Tag aufs Neue. So anstrengend das Leben teilweise auch war, so wundervoll war es mit anzuschauen, wie sich Katharina entwickelte.

Alle Herausforderungen waren für uns Aufgaben, die es zu absolvieren galt und dies war uns immer eine Herzensangelegenheit. Ab dem Jahr 2020 ging es Katharina nicht immer gut und es folgten einige Krankenhausaufenthalte. Die schlimmste Zeit für meine Familie und mich folgte im Jahr 2023. Katharina wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. Daraus entwickelte sich eine Blutvergiftung und unser einziges Mädchen starb am 23.04.2023 an Multiorganversagen.

Während der Zeit, in der ich Katharina im Krankenhaus begleitete, erlangte ich meinen Glauben an Gott wieder und dieser Glaube gab mir Kraft, die Wochen durchzustehen. Meine Familie war daneben in dieser Zeit mein größter Halt. Besonders meiner Frau gilt ein großer Dank!

Katharina musste diese Welt viel zu früh verlassen. Und doch hat sie mir den Weg vorgegeben:
Menschen in verschiedenen Lebenssituationen zu unterstützen.

In ewigem Gedenken an unsere Tochter Katharina Aurelia Penelope de Jonge
 * 26.08.2011
+ 23.04.2023


Aus- und Weiterbildungen 

11/2023

Ausbildung zum Trauerbegleiter

11/2023

Online-Seminar "Coaching Tools, um richtig gute Entscheidungen zu treffen"

10/2023

Online-Seminar "Erkenne deinen Seelenplan und folge deiner Berufung"

10/2023

Online-Seminar "Coaching - So machen´s die Profis"

10/2023

Online-Seminar "Ganzheitliches Life Coaching"

2011

Weiterbildung "Basis Führungsseminar"

2011

Seminar "Zielgerichtet Präsentieren"

1998

Moderationsseminar